Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium
Bundesstraße 78
20144 Hamburg
040 - 42 88 80 50
emilie-wuestenfeld-gymnasium@bsb.hamburg.de

Wettbewerbs-Ehrungen im Rathaus

Wir gratulieren allen ewg-Schüler*innen, die Mitte Januar im Hamburger Rathaus für besondere Leistungen in Schülerwettbewerben im Jahr 2017 geehrt worden sind: Marta (6a, KLASSEnSÄTZE), Jarla (10b, NATEX), unsere Schüler*innen, die bei den "Violinis" mitspielen (Europäisches Musikfestival) und das S4P4 (tms und Schultheater der Länder).


Informationen zur Anmeldung Ihres Kindes am ewg

In der Woche vom 05.-09. Februar können Sie Ihr Kind bei uns am Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium anmelden, alle wichtigen Informationen zur Anmeldung finden Sie hier im Überblick, allgemeine Informationen über das ewg in unserer Schulbroschüre 2018, alle kulturellen Veranstaltungstermine im Veranstaltungskalender der Künste.


Erfolgreiche Teilnahme bei der Mathe-Olympiade

In der vierstündigen Klausur der Regionalrunde der 57. Mathematik-Olympiade haben einige unserer Schüler*innen besonders erfolgreich abgeschnitten: Thea Salomon (8e) erreichte einen 1. Preis, Franz Huschenbeth (8a) und Bela Kühnbach (6b) einen 2. Preis und Aimo Gumm (6d) einen 3. Preis. Damit haben sie sich auch für die Teilnahme an der Hamburger Landesrunde im Februar qualifiziert. Wir gratulieren ganz herzlich und drücken die Daumen!

 


Teilnahme am deutsch-französischen-Tag

Anlässlich des 55. Jahrestages der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags am 22. Januar 1963 zwischen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle findet auch in diesem Jahr der deutsch-französische-Tag statt: An der in diesem Zusammenhang organisierten internationalen deutsch-französischen Videokonferenz nehmen auch Schüler*innen des S3 unter der Leitung von Herrn Lund teil. Weitere Infos hier.


Aktuell am ewg

Einen Überblick über all das, was in den vergangenen Wochen das ewg bewegt hat - Veranstaltungen und Aufführungen, Reisen und Exkursionen, Wettbewerbsteilnahmen und vieles mehr aus unserem Schulleben können Sie im regelmäßig erscheinenden Informationsblatt ewg.info nachlesen (hier die letzte Ausgabe: ewg.info Nr.20/12.17), alle weiteren finden Sie im ewg.info-Archiv.


Bild

An dieser Stelle wird noch gearbeitet

Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test TestTest Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Link


Der Leitbild-Prozess

Im Schuljahr 2016/17 haben wir den Prozess begonnen, ein neues Leitbild für unsere Schule zu entwickeln. Eine erste Bestandsaufnahme, was das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium zu bieten hat und in welche Richtung die Schule sich weiterentwickeln soll, fand im Rahmen einer Ganztagskonferenz mit Lehrern, Schülern und Eltern statt. Eine erste Arbeitsgruppe hat die Ergebnisse diskutiert, zusammengefasst und vorgestellt, danach hat sich sich eine Redaktionsgruppe mit der konkreten Formulierung des Leitbildes befasst, um es den entsprechenden Gremien zur Diskussion und letztlich zur Abstimmung vorzulegen - ein Prozess, der voraussichtlich zum Ende des Schuljahres 2017/18 abgeschlossen sein wird. Bis dahin informieren wir über Grundlegendes zur Attrativität des ewg, zu Fächern und Angeboten, zum Ganztag und Instrumentalbereich in der neuen Schulbroschüre 2018 und hier auf unserer Website. Über den Leitbildprozess halten wir Sie auf dem Laufenden, weitere aktuelle Informationen rund um das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium finden Sie auch im ewg.info-Archiv.

 


Außerschulische Praktika

Die Berufsorientierung gehört zu den allgemeinen Bildungs- und Erziehungsaufgaben der Schule. In unserem Verständnis sollte das Bewusstsein der Schüler dahingehend verstärkt werden, dass Berufsorientierung als notwendiger Teil von Lebensplanung- und orientierung begriffen wird. Im Laufe der Schulzeit bieten wir Raum für eine Reihe außerschulischer Praktika.

Jahrgang 7:  Schnupperpraktikum (3 Tage)

Die SchülerInnen begleiten ein Familienmitglied oder Freunde der Familie während eines Zeitraums von drei Tagen im Beruf. Ziel ist ein erstes Bewusstmachen der Arbeit der Eltern oder Verwandter und eine Anregung zum Dialog zu Hause über die Berufswelt.

Jahrgang 8: Kleines Sozialpraktikum

Die SchülerInnen betreuen außerhalb der Unterrichtszeit über 8 Wochen in zwei Wochenstunden einen hilfsbedürftigen Menschen. In der Nachbereitung erfolgt eine Reflexion über soziale Verantwortung und Lebensperspektiven.

Folgende Regelung gilt noch im Schuljahr 2017/18:

Jahrgang 9: Betriebspraktikum

Ein zweiwöchiges Betriebspraktikum findet während der 9. Klassenstufe statt. Während dieser Zeit gewinnen unsere SchülerInnen einen ersten größeren Einblick in die Berufswelt und in einen Betrieb. Im Unterricht wird das Betriebspraktikum vor- und nachbereitet.

Jahrgang 10: Sozialpraktikum

Im Sinne der Lebens- und Berufsorientierung soll hier neben dem Berufsfeld „soziale Berufe“ vor allem die Persönlichkeitsbildung im Vordergrund stehen. Die Schüler arbeiten für zwei Wochen in sozialen Institutionen und begegnen dabei bedürftigen Menschen in unserer Gesellschaft. Diese Erfahrungen sind für viele neu und manchmal auch fremd, sie helfen aber, sich die eigene Position zu verdeutlichen und soziale Verantwortung wahrzunehmen.

Änderungen ab dem Schuljahr 2018/19:

Jahrgang 9: Betriebspraktikum

Ein dreiwöchiges Betriebspraktikum findet während der 9. Klassenstufe statt. Während dieser Zeit gewinnen unsere SchülerInnen einen ersten größeren Einblick in die Berufswelt und in einen Betrieb. Im Unterricht wird das Betriebspraktikum vor- und nachbereitet.

Jahrgang 10: Sozialpraktikum

Im Sinne der Lebens- und Berufsorientierung soll hier neben dem Berufsfeld „soziale Berufe“ vor allem die Persönlichkeitsbildung im Vordergrund stehen. Die Schüler arbeiten für zwei Wochen in sozialen Institutionen und begegnen dabei bedürftigen Menschen in unserer Gesellschaft. Diese Erfahrungen sind für viele neu und manchmal auch fremd, sie helfen aber, sich die eigene Position zu verdeutlichen und soziale Verantwortung wahrzunehmen.

Jahrgang 11: Berufsorientierungswoche

Die Schülerinnen und Schüler lernen über Selbst- und Fremdwahrnehmung ihre eigenen Fähigkeiten besser einzuschätzen und diese in Bezug zu Berufsfeldern zu setzten. Sie erhalten ein Bewerbungstraining und Informationen über Bewerbungsmöglichkeiten und Ausbildungsgänge. Sie können sich auf einem Berufsbasar über Berufe intensiver informieren. Sehr gern fördern und unterstützen wir längere Auslandsaufenthalte (ein halbes oder ein ganzes Jahr in den Klassenstufen 10 oder 11 (S1).Während der Studienstufe nehmen die Schülerinnen und Schüler am „Schnupperstudium“ sowie an Ausbildungsmessen teil und es gibt persönliche Beratungen durch die Agentur für Arbeit.


Klassenreisen und Profilreisen am EWG

Für SchülerInnen, die seit dem Schuljahr 2016/17 am EWG eingeschult wurden, sind die Klassenreisen mit weitgehend festen Reisenzeiträumen wie folgt auf die Jahrgangsstufen aufgeteilt:

Klasse 5: Es findet eine erste kurze 2-3-tägige Kennenlernreise in die Umgebung Hamburgs zu Beginn des Schuljahres statt. Mit der Kennenlernreise verfolgen wir das Ziel, durch teambildende Spiele und Unternehmungen eine gute Klassengemeinschaft entstehen zu lassen.

Klasse 7: In diesem Jahrgang findet eine einwöchige innerdeutsche Klassenreise statt, Ziel und Durchführung werden von den Klassen individuell gestaltet - meist mit erlebnispädagogischem Bezug, einige Klassen wählen ein gemeinsames Zeil aus. Als Reisezeitraum wird meist die Woche nach den Maiferien festgelegt.

Klasse 9: Eine einwöchige Sportreise wird geplant, die in der zweiten vollen Schulwoche des Schuljahres stattfinden soll.

Klasse 12: Eine einwöchige Profilreise steht  in der Woche vor den Herbstferien an, das Reiseziel im In- oder Ausland ist abhängig vom Thema und Schwerpunkt des Profils.

Zusätzlich möglich sind Austausche in den Stufen 8-11, in den vergangenen Jahren wurden regelmäßig, meist alle 2 Jahre, angeboten: Marseille, Rouen, Kangasala und Zürich, seit 2017 gibt es auch einen Austausch mit einer Schule in Paris, ab 2018 ist ein Chicago-Austausch geplant, der derzeit vorbereitet wird.


Projektwoche Herbst 2012

Die Projektwoche Ende Oktober unter dem Motto 'Projekte neu denken' war sehr erfolgreich. Die ersten Rückmeldungen haben es deutlich gezeigt und inzwischen gibt es eine umfangreiche Online-Evaluation, die unsere "Projektgruppe Unterrichtsentwicklung (PUE)" bei Schüler und Lehrern durchgeführt hat und in Kürze detailliert vorstellen wird. Während wir in den vergangenen Jahren Projektwochen immer im festen Klassenverband durchgeführt haben, bietet das neue Konzept den Schülerinnen und Schülern deutlich mehr Raum zur Verfolgung ihrer eigenen Ideen. Neu ist auch, dass die Projekte jetzt überwiegend jahrgangsübergreifend angelegt sind und von den Schülerinnen und Schülern gewählt werden konnten.
Ausnahmen: Die 5. Klassen haben eigene Klassenprojekte gemacht unter der Überschrift: Wir werden eine Klasse, die 10. Klassen waren im Sozialpraktikum aktiv.

Berichte von den verschiedenen Projekten gibt's unter folgenden Links

www.ewg-projektwoche2012.tumblr.com
(erstellt von Lisa, Charlotte, Inga, Emma und Marieke - alle 8d)

www.projektwoche-ewg.de.tl
(erstellt von Nell, Emily, Greta und Lana – alle 7a)

www.projektwoche-ewg.tumblr.com
(erstellt von Lilly, Nora, Louisa, Lasse und Teresa)

ewg-projektwoche.tumblr.com
(erstellt von Danial, Luis, Anouk, Anto(nia) und Cleo)

Sehr muntere und unbedingt ansehenswerte Filme von allen 5 Projekttagen haben Anton und Lukas (als reisende Reporter), Tim und Juri (hinter der Kamera) gedreht und geschnitten - zu sehen unter: www.youtube.com/user/ewgtvhamburg

Carlo und Luis haben die Projektwoche in einem Film dokumentiert.


Theater-AG in Klasse 6 und 7

(K)eine Märchen

Mit einem bunten Strauß von (Anti-)Märchenszenen und viel Spielfreude haben die Schüler und Schülerinnen der Theater AG der 6.Klassen unter der Leitung von Friederike Pfeiffer und Natalie Skiba uns am Mo, den 24.9. erfreut. Hier das ganze Team Ein Bild- und ein paar Eindrücke von den Märchenszenen:

Alle im Schlussbild König und Tochter Schneewittchen und die 4 Zwerge

AG Undercover

Am Mo, 17.9. gab's "Die drei !!! - Undercover im Netz" - eine gelungene Aufführung der Theater AG Klasse 7 unter der Leitung von Natalie Skiba. "Die drei !!! - Undercover im Netz" - das Aufführungsteam der Theater AG 7 und ihre 'Vorbilder': Lena, Natalie, Friederike (Fritzi), Carolyn (alle Abitur 2010) sowie Constantin (Abi 2009). Natalie und Fritzi leiten die Theater AG'en der Klassen 6 und 7.

AG 7 Abiturienten AG 7 DreierbildAG 7 Schlussbild