Variationen über Philotas. In Szenen und Skizzen

Am 27.02.2017 hat das S4P2 (Herr Lampe) "Variationen über Philotas. In Szenen und Skizzen", basierend auf einem Dialog aus G.E.Lessings gleichnamigen Einakter in der Aula präsentiert. Der für dieses Projekt des Profils S4P2 zugrunde liegende Szenenausschnitt entstammt dem Einakter Philotas von Gotthold Ephraim Lessing. Die Einbettung in den Gesamtzusammenhang des Originaldramas spielte aber nur für die spielpraktische Klausur eine Rolle, nicht aber für die szenische und zeichnerische Auseinandersetzung mit dem Textausschnitt in allerlei Variationen: Welche Motive und Themen konnten sich aus diesen wenigen Worten entwickeln und ableiten lassen, an wen erinnerten uns Philotas und Parmenio, von welcher Geschichte hatte Parmenio möglicherweise schon gehöret und an welchem Ort befinden sie sich denn, an dem beide nicht viel taugen? Dies waren die zentralen Fragen bei der szenischen und zeichnerischen Annäherung an den Text: Philotas als Prominenter im Knast, Philotas als Obst im Supermarkt, Philotas bei Star Wars. Philotas geheult, geschrien, gerappt. Philotas gebückt, geknickt, getanzt. Philotas auf der Bühne, im Publikum, an der Decke und auf der Empore. Philotas hier und überall. Philotas in vielleicht 50 angedachten und angespielten Variationen, von denen immer wieder viele verworfen wurden: Ein kleiner Ausschnitt wurde am 27.02.2017 in spielpraktischen Szenen präsentiert, zeichnerische Variationen gab es zum Nachblättern im Skizzenheft.