PGW (Politik – Gesellschaft – Wirtschaft)

Das Unterrichtsfach PGW (Politik – Gesellschaft – Wirtschaft) behandelt im Kern folgende Frage: Wie ist ein gutes Zusammenleben trotz unterschiedlicher Konflikte, Probleme und Interessen möglich und gestaltbar? Im Unterricht werden deshalb die Fähigkeit und Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler weiter entwickelt, sich mit gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Fragen auseinanderzusetzen, diese sachkundig zu beurteilen und eigene Möglichkeiten der Partizipation einzuschätzen.
Grundlegendes Ziel des PGW-Unterrichts ist es, die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg des Erwachsenwerdens darin zu unterstützen, verantwortungsvolle und unser Gemeinwesen bewusst mitgestaltende Menschen zu werden. Dazu gehören die Fähigkeit und Bereitschaft, eigene Interessen, Rechte und Pflichten wahrzunehmen, Konflikte angesichts der Vielfalt menschlicher Interessen und Wertvorstellungen als unvermeidlich zu erkennen und sie unter Anerkennung der Menschenrechte und der grundlegenden Werte unserer Verfassung in den Formen der demokratischen Willensbildung und Entscheidungsfindung auszutragen. Darüber hinaus zählen hierzu die Fähigkeit und Bereitschaft anzuerkennen, dass auch Positionen, die unterliegen und nicht berücksichtigt werden, berechtigter und wichtiger Teil der Politik sind. Diese Kompetenzen werden geübt und erworben, indem wichtige und grundlegende Kenntnisse über Staat, Wirtschaft und Gesellschaft erarbeitet werden.
Wir bemühen uns, den Schülerinnen und Schülern möglichst viele Lernbereiche durch den Besuch außerschulischer Lernorte und direkte Begegnungen mit politisch Aktiven vor Ort zu vermitteln. So zählen kleines und großes Sozialpraktikum, Betriebspraktikum sowie Besuche im Rathaus und in Gerichten zu den wichtigen außerschulischen Aktivitäten. Diese Berührungen mit dem „richtigen“ politischen und gesellschaftlichen Leben werden im Unterricht vor- und nachbereitet und in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fächer bzw. den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern vor Ort begleitet. Erfahrungsgemäß sind diese Lernphasen besonders nachhaltig.
Seit dem Schuljahr 2014/15 unterrichten wir PGW in den Klassen 7 und 10 je einstündig und in den Klassen 8 und 9 je zweistündig. In der Oberstufe stehen darüber hinaus zwei Profile (P3 und P4) zur Auswahl, in denen PGW als Profilfach für das Abitur gewählt werden kann. Grundsätzlich werden in einem Schuljahr alle drei Themenbereiche, also Politik (nationale und internationale), Gesellschaft und Wirtschaft, behandelt; in der Oberstufe wird ein Themenbereich pro Semester bearbeitet.
Das Fach ermöglicht, die Tagespolitik und aktuelle Ereignisse zum Unterrichtsgegenstand zu machen und den Unterricht weitgehend an Fallanalysen auszurichten. Die Schülerinnen und Schüler profitieren so davon, Nachrichten und Gesprächsthemen von zu Hause mit den unterrichtlichen Bearbeitungen verknüpfen zu können. Die jeweils konkreten Unterrichtsthemen werden deshalb ständig neu angepasst.