Kunst

Schülernähe, Kreativität, künstlerische Prozesse, Projekte etc. sind unsere Leitfäden. Dabei ist es uns wichtig, dass wir die Schüler ab der 5. Klasse schrittweise in allen Bereichen des künstlerisch-praktischen Arbeitens weiterbilden, ihrer Fantasie und Kreativität einen Raum geben, in dem sie sich immer wieder neu entfalten können. Die Freude an künstlerisch-praktischer Arbeit ist unsere Motivation und Ziel führend.

Unsere Arbeit läuft dabei über einen Verbund verschiedenster Techniken und Medien bis hin zur Selbstinszenierung und/oder performativen Gestaltungen. Das Hineinschlüpfen in die Rolle des Bildenden oder die Auseinandersetzung mit Werken der Kunstgeschichte oder der Besuch einer Ausstellung oder neue Techniken im Medienbereich zu erproben etc. sind für uns bei unserer Arbeit unerlässlich. Wichtig ist der angeleitete künstlerische Prozess, der für die Schüler in den unteren Klassenstufen zwar noch nicht unmittelbar sichtbar ist, aber in den höheren Klassen nachvollziehbar wird und zu einer gefestigten künstlerischen Selbstständigkeit in der Erarbeitung führt, der viele Ausdrucksformen der Kunst im Blick hat. Ausstellungen zu kuratieren gehört dabei selbstverständlich in die Gestaltung des Kunstunterrichts, insbesondere im Oberstufenprofil 2 der Schule.