Bienvenue!

Französisch wird am EWG als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 unterrichtet. Französisch ist die Sprache mehrerer Nachbarländer: Frankreich, Belgien, Schweiz, und Luxemburg. Es wird von mehr als 200 Millionen Menschen in 50 Ländern weltweit gesprochen.

Französisch ist auch eine der wichtigen Sprachen in der Europäischen Union, Konferenzsprache in EU und UNO, eine der Staatssprachen Kanadas und Amtssprache in vielen Staaten Afrikas. Wir möchten unseren Schülern vermitteln, dass sich Französisch Lernen lohnt, denn es ermöglicht das Entdecken eines faszinierenden Landes mit vielfältiger Kultur sowie vieler weiterer französischsprachiger Länder. Französisch kann im späteren Berufsleben eine Vielzahl von Perspektiven bieten.

bild-mit-franzoesischem-textDie Französischfachschaft am EWG besteht aus neun Kolleginnen und zwei Kollegen, die in regem Austausch miteinander stehen.

Wir arbeiten seit 2007 mit dem Lehrwerk À plus! von Cornelsen in den Klassen 6-9.

In der Oberstufe nutzen wir unter anderem als Basislehrwerk Horizons von Klett.


Austauschprogramm

Das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium pflegt einen traditionell bewährten Kontakt zu Frankreich im Rahmen des alljährlichen Schüleraustausches mit Rouen und seit einigen Jahren auch mit Marseille. Dabei fahren jedes Jahr Schüler des 8. Jahrgangs für 10 Tage nach Frankreich, leben dort bei der Familie des jeweiligen Austauschschülers und erleben neben einem spannenden Kulturprogramm auch das französische Schulleben. Natürlich erhalten wir auch Gegenbesuch und freuen uns unseren Austauschpartnern verschiedene Facetten Hamburgs, unseren Stadtteil, unser Familienleben und unsere Schule zu zeigen. Darüber hinaus fördern wir individuelle Austauschprogramme besonders in den Klassenstufen 9 und 10, die  Schülern mehrmonatige  Aufenthalte in Frankreich ermöglichen. Gefördert wird dies meist über das Brigitte-Sauzay-Programm des Kultusministeriums.

Das Sprachzertifikat DELF

Dieses Sprachzertifikat, das im Auftrag des französischen Bildungsministeriums abgenommen wird, gibt es mittlerweile in mehr als 150 Ländern und gilt als international anerkannter Nachweis für französische Sprachkenntnisse. Viele unserer Schüler nehmen sukzessive an den aufeinander aufbauenden Niveaustufen (A1, A2, B1, B2) der DELF-Prüfungen teil. Die Vorbereitung auf die Prüfung der verschiedenen Sprachkompetenzen (Hörverstehen, Leseverstehen....) ist in den Unterricht integriert, findet aber auch in zusätzlichem Wahlunterricht statt. Von ehemaligen Schülern wissen wir, dass sie dank dieses Zertifikates mittlerweile an französischen Universitäten studieren können.
Sie können sich über ihr „Diplôme d’Etudes en Langue Française“, kurz DELF, freuen.