Teilnahme an Wettbewerben

Seit vielen Jahren nehmen unsere SchülerInnen regelmäßig erfolgreich an Schülerwettbewerben teil, u.a. beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen, beim Vorlesewettbewerb, bei KLASSEnSÄTZE, Sportwettkämpfen, dem Känguru der Mathematik, dem NATEX-Wettbewerb oder dem Hamburger Schultheaterfestival tms. Einige unserer SchülerInnen haben sogar schon erste Plätze belegt und sind Hamburg-Sieger geworden. Wettbewerbsteilnahmen werden sowohl innerhalb des regulären Unterrichts angeboten als auch im Rahmen der Begabtenförderung und erfreuen sich bei den TeilnehmerInnen großer Beliebtheit. Hier eine kleine Übersicht der Wettbewerbe, bei denen das EWG alljährlich mitmacht und schon besonders erfolgreich war:

Der Vorlesewettbewerb

Schon seit 2011 nehmen unsere 6. Klassen alljährlich am bundesweiten Vorlesewettbewerb teil, im Schuljahr 2014/15 hat sich unsere Schülerin Joelle Koelle nach ihrem Schulsieg sogar im Landesfinale durchgesetzt und Hamburg beim Bundesfinale in Berlin vertreten. Der Ablauf des Vorlesewettbewerbs gestaltet sich wie folgt: Die Wahl der beiden Klassensieger findet nach den Herbstferien in den jeweiligen Klassen statt. Die Wahl des Schulsiegers, der das EWG dann im Hamburger Landesausscheid vertritt, erfolgt im Dezember, wobei alle 5. Klassen (als zukünftige Teilnehmer) zuhören. Jeder Vorleser darf dorthin zudem zwei Klassenkameraden als „Daumendrücker“ mitnehmen. Die Jury setzt sich zusammen aus den Gewinnern der beiden Vorjahre und zwei Lehrern (auf dem Foto ist die Jurysitzung 2016 abgebildet).
Für die Durchführung gilt nach Angaben der Dachorganisation, dass jedes Kind einen vorbereiteten Wahltext und einen unvorbereiteten Fremdtext vorlesen muss. Beim Wahltext wählen die TeilnehmerInnen Buch und Textabschnitt selbst, wobei die Lesedauer rund drei Minuten beträgt. Der Fremdtext wird von den jeweiligen Organisatoren in Abstimmung mit der Jury vorgegeben. Weitere Informationen unter www.vorlesewettbewerb.de.
F. Rommel (Organisation Vorlesewettbewerb)

Der Wettbewerb für kreatives Schreiben: "KLASSEnSÄTZE"

klassensätzeIm Schuljahr 2014/15 hat das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium eine von insgesamt 18 Schulen im Pilotjahr des neuen Hamburger Schreibwettbewerbs „KLASSEnSÄTZE“ teilgenommen, in den darauf folgenden Jahren war das EWG alljeährlich mit mindestens 7 teilnehmenden Klassen vertreten. Bei KLASSEnSÄTZE handelt es sich um einen dreiphasigen Wettbewerb, bei dem in Phase 1 alle SchülerInnen der teilnehmenden Klassen einer Schule zwischen den Herbstferien und dem Ende des ersten Schulhalbjahres im Deutschunterricht kreative Texte entstehen lassen und dabei ihre Schreibbegeisterung wecken bzw. verstärken. In diesem Zusammenhang setzen sie sich mit Schreibtechniken und diversen Aspekten des Schreibens auseinander und wählen am Ende in einem vom Deutschlehrer moderierten Verfahren als Klassenjury die Klassensiegertexte aus, indem sie ihre erworbenen analytischen Kompetenzen bei der Beurteilung fremder Texte anwenden. In den Klassen entsteht so eine große Anzahl von kreativen Texten , inhaltlich ernst und komisch, traurig und lustig, Texte mit beeindruckenden sprachlichen Bilder, Sprachwitz und überraschenden Wendungen. In Phase 2 wählt eine Schuljury (VorjahressiegerInnen, LehrerInnen) die Schulsiegertexte aus, in Phase 3 wählt eine Landes-Fachjury die Hamburger Siegertexte, die bei der Preisverleihung im Frühjahr mit dem Schulsenator gewürdigt wurden: Marta Baches aus der Klasse 5a (Schuljahr 2016/17) wurde 2017 mit ihre Text "Trauer" als Landessiegerin in der Katergorie Klassen 5-6 ausgezeichnet, ihr Siegertext wurde im Hamburger Abendblatt veröffentlicht und ist auch auf der Website des Wettbewerbs nachzulesen: www.klassensaetze-hamburg.de

Wettbewerbe im Bereich Mathematik

matheolympiade-th

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen jedes Jahr an verschiedenen Mathematik-Wettbewerben teil. Das Schuljahr beginnt mit der Mathe-Olympiade, die sich an alle interessierten Schüler aus allen Klassenstufen richtet. Die Mathe-Olympiade durchläuft mehrere Stufen bis hin zur Landesrunde, an der unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig mit Erfolg teilgenommen haben.In der Begabtenförderung können sich die Schüler auf die Aufgaben der Mathe-Olympiade gezielt vorbereiten. Neben dem mathematischen Problemlösen geht es bei der jahrgangsübergreifenden Begabtenförderung auch um die Vermittlung von informatischen Inhalten (Bau und Programmierung von Robotern). Die Schülerinnen und Schülern bekommen die Möglichkeit, sich dort vertieft auf mathematische und informatische Wettbewerbe, wie z.B. die Mathe-Olympiade, den Känguru-Wettbewerb oder den Informatik-Biber-Wettbewerb, vorzubereiten. Im November findet regelmäßig der Tag der Mathematik statt, ein Schülerwettbewerb an der Hamburger Universität. Im Schuljahr 2013/14 erreichte das Team „EWG Team 2“, betreut von Frau Sikora, einen hervorragenden 6. Platz. Im März folgt der Känguru-Wettbewerb der Mathematik, ein Wettbewerb, der gleichzeitig in mehr als 50 Ländern durchgeführt wird und sich auch am EWG großer Beliebtheit erfreut. Einen Sonderpreis erhält jedes Jahr der Teilnehmer mit dem weitesten Kängurusprung (= die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst).