Parisaustausch

Mitte November 2016 machten sich 20 SchülerInnen mit ihren Französischlehrern auf den Weg, um eine neue Partnerschule kennenzulernen: Sie liegt im Zentrum von Paris, zwischen der Bastille und dem Centre Georges Pompidou und lädt die Hamburger Schüler ein, das Leben eines französischen Schülers in Schule und Familie an dem sagenhaften, berühmten Ort zu erleben, für den Frankreich so berühmt ist.
Nach einem kurzen Flug und einer schnellen Fahrt vom Flughafen in die Stadt erwarteten uns in dem Collège ein Frühstück à la française und viele neugierige Blicke. Die ersten Hemmungen wurden schnell überwunden, die Corres zeigten die Schule und nahmen die deutschen Schüler nach dem Mittagessen in der Kantine auch gleich mit zum Unterricht. Danach ging es für alle nach Hause zu den Gastfamilien, eine große Aufregung für alle Beteiligten. Am nächsten Tag erkundeten wir zusammen Paris, angefangen bei der Île Saint Louis, dann zur Île de la Cité, zur Notre-Dame, am Louvre vorbei, wo die Schüler einen Blick auf die Mona Lisa werfen konnten, durch die Tuillerien hindurch bis zur Place de la Concorde. Auf dem Rückweg statteten wir dem Centre Georges Pompidou einen Besuch ab und bewunderten die zeitgenössische Kunst.  Viele Gastfamilien hatten am Wochenende große Pläne und zeigten den Schülern noch mehr von Paris.
Der erste Schritt der neuen Partnerschaft hat gut funktioniert, die Pionierarbeit hat sich gelohnt und wir freuen uns, wenn wir 2017  unsererseits den neuen Freunden einen ebenso unvergesslichen Aufenthalt in Hamburg bereiten werden.
(F. Lund)