Exkusionen

Neben Klassenreisen und Fahrten zu unseren Partnerschulen im Ausland gibt es eine Reihe weiterer ein- oder mehrtägiger Exkursionen einzelner Klassen, Kurse oder Schülergruppen. Eintägige Exkursionen, die fachbezogen unternommen werden, führen uns zu besonderen außerschulischen Lernorten wie Museen und Ausstellungen, ins Theater, zur Sternwarte, an die Universität oder auch in die Elbphilharmonie, wo kurz nach Eröffnung alle SchülerInnen der Klassenstufen 5-7 das erste Schulkonzert im Großen Saal besucht haben. Mehrtägige Ausflüge sind ebenfalls fachbezogen, hier nur einige Beispiele zahlreicher Exkursionen der vergangenen Jahre: 2014 hat das EWG, als eine von damals drei Hamburger Schulen, an den internationalen Planspielen Model United Nations of Lübeck teilgenommen. Sechs Tage lang haben vierzehn Schüler des Fremdsprachenprofils in die Rolle von UN-Delegierten schlüpfen können und über globale Themen – in englischer Sprache! – debattiert. Im Rahmen des Biologieunterrichts hat das Profil 3 im November 2016 für zwei Tage das von der Georg-August-Universität betriebene Experimentallabor "XLAB" in Göttingen besucht,  2017 hat das Profil 4 der Studienstufe am dreitätigen Schultheaterfestival tms am Ernst-Deutsch-Theater im Hamburg teilgenommen. In den vergangenen Jahren fanden alljährlich Sportexkursionen, die Musikprobenreise und der Besuch beim Science-Festival in Göttingen statt:

Probenreise Musik

Musikreise1Meist im Februar begeben sich alle SchülerInnen, die an einem Instrumentalemble teilnehmen, im Februar für zweieinhalb Tage auf Musikprobenreise, wo die Stücke den musikalischen Feinschliff für das im April anstehende Frühjahrskonzert bekommen. Vormals von Jahr zu Jahr auf der Suche nach der Jugendherberge mit den für unsere Bedürfnisse idealen Probenbedingungen geht es auch 2018 zum dritten Mal in Folge in die Jugendherberge nach Tönning. 2017 sind wir erstmals mit über 200 SchülerInnen auf eine Probenreise gefahren.



Exkursionen Sport

Außerschulische Lernorte bereichern maßgeblich den Sportunterricht. Neben dem Besuch von Eislaufbahnen,der Kletterwände des Alpenvereins und der Kaifu Lodge und der Beachhalle in Dulsberg standen in den vergangen Jahren auch Sportcamps in Niendorf/Ostsee und auf Fehmarn für die Sportkurse der Studienstufe auf dem Programm. 2016 und 2017 hatten sich unsere Ruderer für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert und dort an der Wettkampfwoche teilgenommen - der bundesweit achte Platz war 2016 ein sehr großer Erfolg, 2017 belegte der Jungs-Achter sogar den 6. Platz! Ausführliche Erfahrungsberichte gibt es in den Jahrbüchern.



Science Festival Göttingen

Seit 2012 fahren naturwissenschaftlich interessierte SchülerInnen aus unserer Studienstufein jedem Jahr im Januar für zwei oder drei Tage nach Göttingen, um auf dem vom Schülerlabor Xlab organisierten Science Festival Universitätsluft zu schnuppern, interessante Vorträge - auch von Nobelpreisträgern - zu hören und an neuen Forschungen in den Naturwissenschaften teilzuhaben. Es werden Fachgebiete aus der Physik, Chemie, Biologie und Geographie berührt, außerdem wird ein Festvortrag in der Wilhelms-Aula in Göttingen gehalten. Die Themen der vergangenen Jahre: Pflanzenanbau auf dem Mars – und warum ich dafür in die Antarktis gehe; Das Gehirn bei der Arbeit – zum Sehen und Wahrnehmen beim Affen und Menschen; Fusion von Wasserstoff- Energie der Zukunft oder ewiger Traum; Lichtmikroskopie in ungeahnter Schärfe (von Stefan Hell, der ein Jahr später den Nobelpreis für die Entdeckung erhielt, die er uns mit diesem Vortrag vorgestellt hat.)  Besonders interessierte SchülerInnenhaben die Möglichkeit, an einem dritten Tag in einem der Göttinger Experimentallabors Versuche zu physikalischen Themen durchzuführen. Der Besuch des Science Festivals ist freiwillig und exklusiv, eine Bewerbung ist notwendig, da die Plätze sehr begrenzt sind.